28 Oktober 2013

Klick!

Keine Kommentare:
Hallöchen ihr Hübschen (:

Wer von euch mag Photos und Photographieren? Bitte einmal die Hand heben xD
Denn für diejenigen unter euch habe ich einen ganz tollen Tipp!
Meine Zwillingsschwester hat jetzt auch einen Blog! Ich, und sie sicher noch mehr, würde mich ganz dolle freuen, wenn ihr mal vorbei schauen würdet! Sie macht echt klasse Photos (Viel bessere als ich, obwohl das ja auch nicht sehr schwer ist) und wer sich für sowas interessiert oder einfach mal ein paar hübsche Bilder ansehen möchte, der ist auf

Moni's Blog 

goldrichtig!

Sie ist noch nicht so lange in der Bloggerwelt aktiv unterwegs und ein paar mehr Leser mehr wären sicher eine tolle Motivation für sie!

Und zum Schluss möchte mein Kater Simba noch ein paar Wort an euch richten (Dieser Depp):

ekuiuib n

Der Blödmann ist nämlich knallhart über meine Tastatur gelatscht. Jetzt ist sie aus seiner Reichweite, Muhahaha!
Alles Liebe!
Eure Natalie
Keine Kommentare:
"Manchmal", sagte sie, "gehen zwei Menschen aneinander vorbei, sehen sich kurz in die Augen, und alles, was bleibt, ist ein Wunsch. Ein Traum von dem, was hätte geschehen können. Und dann gehen sie mit jedem Schritt weiter voneinander fort und von all ihren Träumen."

~ Aus "Arkadien fällt" von Kai Meyer, S.441

27 Oktober 2013

Rezension zu "Pinguine lieben nur einmal" von Kyra Groh

Kommentare:


Titel: Pinguine lieben nur einmal
Autor: Kyra Groh
Preis: 9,99€ [Taschenbuch]
Seitenanzahl: 384
Meine Wertung: 4 Federviecher
Verlag: blanvalet
ISBN: 978-3-442-38044-2
Will ich kaufen!


Gehen wir auf deine oder meine Eisscholle?

Felicitas (nur ihre Mutter nennt sie so, ihre Freunde sagen Feli zu ihr) ist kompliziert. Ordnung findet sie überbewertet. Deshalb hat sie auch kein Bücherregal. Und sie schämt sich nicht dafür, dass sie süchtig nach dem sat1 „Family Movie” am Dienstag ist, der so schön vorhersehbar ist – Happy End garantiert! Denn leider passiert es nicht oft, dass die Dinge so laufen, wie sie das gerne hätte. Lange dachte Feli, dass es Prinzessinnen-und-Prinz-auf-weißem-Ross-Beziehungen nur im Fernsehen gibt – bis sie Janosch vor die Füße fällt … Und so fangen doch die großen Liebesgeschichten an oder etwa nicht?

"Letztlich brauche ich einen Partner, der die Kompromissbereitschaft besitzt, meine Kompromissunfähigkeit kompromisslos zu akzeptieren"
S. 19



Kyra Groh, geboren 1990, lebt in Seligenstadt und hat in Gießen Geschichte und Fachjournalistik studiert. Zur Zeit arbeitet sie als Werbetexterin.



"Süße Liebesgeschichte mit manch überraschender Wendung." (MISS – Die junge Wienerin zu "Pinguine lieben nur einmal")



Auf den Punkt gebracht: Ich hab mich tot gelacht!
Zugegeben, der Klappentext und auch das Cover haben mich jetzt nicht so angesprochen (Und lassen wir hierbei die Frage, warum ich es dann überhaupt gelesen habe außen vor *hust*). Aber schon der Prolog hat mich hellauf begeistert! Kyra Groh hat so einen lockeren, leichten Schreibstil, aus jedem Wort springt einem Heiterkeit und Humor nur so entgegen und die ganze Geschichte ist einfach zuckersüß und leicht zu lesen. Ich hab das Buch beinahe in einem Stück durchgelesen, was einerseits daran lag, dass man die ganze Zeit auf ein weiteres Missgeschick von der armen Feli warten durfte und andererseits, weil beim Lesen die Zeit einfach im Flug verging! Die Unterteilung in Akte und Kapitel war toll, sehr kreativ und schon die Beschreibung der auftretenden Personen in jedem Akt und die Kapitelüberschriften waren zu komisch. Und zudem wurde damit nochmal die Verbindung zum Prolog und damit zum Kern der Geschichte hergestellt: Die Beziehung zwischen kitschigem Liebesfilm, wo jeder anfangs schon das Ende weiß, und dem wahren Leben. Diese Idee hat mir sehr gut gefallen.
Und auch die Protagonisten waren mir durch und durch sympathisch. Auch wenn Janosch ziemlich rüpelhaft und nicht ganz so einfühlsam zu sein scheint, ist er dennoch ein guter Kerl. Er sollte zwar öfter mal Klartext reden, aber durch seine humorvolle Art und sein sicheres Auftreten muss man ihn einfach lieben. Zumal er es mit seiner Blindheit und die dadurch entstehenden Umstände nicht gerade leicht hat.
Cem - ich liebe Cem. Feli's schwulen Mitbewohner. Es ist zwar manchmal ein bisschen brummig, aber ich denke er ist der BESTE schwule, türkische Mitbewohner, den man kriegen kann.
Und Felictias, unsere liebe Hauptprotagonistin. Sagen wir mal, das Chaos in Person, ziemlich tollpatschig und ungeschickt und ein wenig selbstzweifelzerfressen. Also, im Grunde so wie ich...^^
Sie stolpert von einer Peinlichkeit in die andere, allerdings meistert sie diese durch ihr tolle Art immer ganz fantastisch, zumindest meine ich das.
Und sie hat ziemlich viele Macken, zum Beispiel ihre Eigenarten mit dem Aufräumen und dem Einkaufen, dem Musik hören und dem Einschlafen. Aber genau diese machen sie auch gemeinsam mit ihrer Herzlichkeit und ihrem Sinn für Humor so liebenswert!
Die Geschichte selbst ist alles andere als langweilig, hält viele Überraschungen bereit, aber leider bedient sie sich einigen Klischees und ist manchmal ein wenig zu vorhersehbar. Aber auch nur ein klitzekleines bisschen.


Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass Cover gefällt mir von wenig bis gar nicht. Also der Pinguin ergibt ja noch Sinn. Aber dann der hingekritzelte Wagen-Schieb-Dingens und der Maulwurf? Hä? Und Besonders hübsch finde ich es bis auf den süßen, plüschigen Pinguin auch nicht. Hm. Naja.
Auffallen tut es jedenfalls durch seine knalligen Farben.
Trotzdem gefällt es mir nicht sonderlich...


Alles in allem bin ich positiv überrascht: Dieser süße Liebesroman sprüht vor Geist, Witz, Charme und Intelligenz und ich persönlich würde ihn als kleinen Schatz bezeichnen. Einfach nur niedlich!




Ich danke ganz, ganz, GANZ herzlichst BLOGG DEIN BUCH und dem blanvalet Verlag von der Verlagsgruppe Random House (Ist euch mal aufgefallen, was das für ein riesen Verlag ist?!) für dieses Rezensionsexemplar!


Und euch da draußen alles, alles Liebe!
(Und entschuldigt, dass es hier in letzter Zeit öfter so still ist, von meiner Seite aus...)
Natalie

22 Oktober 2013

Die Liste

Kommentare:
Einen wunderschönen Dienstagmorgen euch allen da draußen!

Ich habe schon wieder ein Gewinnspiel entdeckt^^ Vielleicht kennen ja ein paar das Buch, worum es geht:
Die Liste der vergessenen Wünsche von Robin Gold

Ich hatte das Buch neulich sogar schon mal in der Hand und seitdem steht es sowieso auf meiner Liste. Diesmal allerdings die Bücherwunschliste ;D

Das Gewinnspiel geht von der lieben Lotta von Lotta's Bücher aus und ich musste natürlich gleich daran teilnehmen. Allerdings gehören dazu auch ein paar Bedingungen. Eine davon ist, dass man sich selbst eine Wunschliste ausdenken muss, mit Dingen, die man gerne noch erreichen möchte.
Ich finde das ist eine sehr schöne Idee und musste mich gleich daran setzten. Bis zum 26. Oktober hat man Zeit, also noch 4 Tage. Ich denke, ich werde sicherlich also noch ein paar Sachen hinzufügen und dann aktualisieren (:

Ich würde gerne...

  • die Schule absolvieren. Abitur und so ;)
  • viel Reisen. Überall hin! *-*
  • ein Buch schreiben und veröffentlichen
  • den kleinen Traum von der großen Liebe verwirklichen :D
  • ein Baumhaus bauen
  • eine Überraschungsparty für jemanden veranstalten
  • Geld an eine gemeinnützige Organisation spenden
  • auf einem Flohmarkt längst überfälliges Zeug loswerden
  • Blut spenden
  • ausziehen (Das ist hier das totale Irrenhaus. Nichts gegen meine Familie, ehrlich nicht. Wir sind denke ich mal nur eine... ziemlich gewöhnungsbedürftige Mischung)
  • an einem Strand zelten (Mit Lagerfeuer und so...)
  • eine fremde Sprache fließend sprechen können
  • eine riesen große Bibliothek besitzen

Und mehr fällt mir momentan auch nicht ein... Aber vielleicht kommt das noch ;)

Alles, alles Liebe!
Natalie



18 Oktober 2013

[Gewinnspiel] - Wer hat alles Lust ein Buch zu gewinnen?

Kommentare:
Hallöchen!

Heute habe ich wieder einen Tipp für euch.
Wegen ihres Geburtstags veranstaltet meine liebste Principessa ein Gewinnspiel!!!
 Zu Gewinnen gibt es das Buch "Cassia & Ky - Die Auswahl" von Ally Condie! Ich selbst mache auch mit, da ich es noch nicht kenne. Mal schauen, mal schauen... ;)


Das System sagt, wen du lieben sollst was sagt dein Herz?

"Ich stehe da und starre auf den Bildschirm und während die Sekunden verrinnen, kann ich nichts anderes tun, als stillzuhalten und zu lächeln. Um mich herum begannen die Leute zu tuscheln. Mein Herz klopft stärker denn je. Der Bildschirm ist und bleibt dunkel. Das kann nur Eines bedeuten ..."

Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Leben: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich überreichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll?



Alles Liebe und ein schönes Wochenende!
Natalie

14 Oktober 2013

Frankfurter Buchmesse - Na, wer war alles auch dort?

Kommentare:
Huhu ihr Lieben!

Schon seit über einer Woche war hier Funkstille! :O Das tut mir ehrlich leid. Aber ich hatte letzte Woche wirklich echt beängstigend viel zu tun: Ich war drei Tage von der Schule aus in Heisterberg (Irgendwo im Westerwald), Donnerstag war ich den ganzen Tag unterwegs, weil Wandertag war und ich anschließend nur noch Spagetti in mich reinstopfen konnte ehe ich zum Garde-Training musste, und Freitag ging ganz für die Geburtstagsvorbereitungen für die Feier meiner besten Freundin drauf, ebenso wie der nächste Tag. Und gestern, da war ich auf der Buchmesse und anschließend einfach nur todmüde.


Wie man unschwer erkennt, war es dort sehr, sehr voll. Überall Menschen! Allerdings muss man zu dem Bild auch dazu sagen, dass es entstanden ist, als gerade dort im Comic-Zentrum Y-Titty anwesend war. Ich weiß zwar nicht, was an denen so toll ist, aber ich hab Gekreische gehört :D

Toll war auch, dass man dort einiges an Leseproben abstauben konnte (Obwohl ich Leseproben eigentlich nicht mag - ich meine, da wirds gerade spannend und schon ist die Leseprobe zu Ende. Unfair!) und es viele, viele Prospekte von Verlagen gab!



Bei Veranstaltungen war ich jetzt nicht explizit, meine liebste Principessa durfte sich allerdings an einem nun signierten Exemplar von "Kirschroter Sommer" freuen, da Carina Bartsch anwesend war. Und einmal habe ich auch kurz Cecelia Ahern gesehen. Blöderweise hatte ich mein Buch nicht mit "Ich schreib dir morgen wieder".


Daaaas ist sie^^


Meine Frage wäre jetzt: Wart ihr auch auf der Buchmesse, und wenn Ja, wann? Was habt ihr so gemacht und wie hat es euch gefallen? (:


Alles, alles Liebe,
Eure Natalie




05 Oktober 2013

Kommentare:
"Eines Tages", sagte sie, "fange ich Träume ein wie Schmetterlinge.", 
"Und dann?", fragte er.
"Lege ich sie zwischen die Seiten dicker Bücher und presse sie zu Worten.", 
"Was wenn jemand immer nur von dir träumt?", 
"Dann sind wir beide vielleicht schon Worte in einem Buch. Zwei Namen zwischen all den anderen."

~ Aus "Arkadien erwacht" von Kai Meyer

04 Oktober 2013

Rezension zu "Arkadien erwacht" von Kai Meyer

Keine Kommentare:


Titel: Arkadien erwacht
Autor: Kai Meyer
Preis: 8,99€ [Taschenbuch]
Seitenanzahl: 415
Meine Wertung: 4 Federviecher
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3551311474
Will ich kaufen!


Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa, als wäre sie in einen alten Film geraten - der Chauffeur, der ihre zufällige Reisebekanntschaft Alessandro am Flughafen erwartet; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in Alessandro ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist ...


Der Einstieg in das Geschehen hat mir sehr gut gefallen - Auch wenn die Geheimniskrämerei, warum Rosa nun nach Sizilien reist, manchmal ein wenig genervt hat. Oder eher die Andeutungen auf irgendwelche Geschehnisse. Ich persönlich finde den Namen "Rosa" etwas gewöhnungsbedürftig. Ich würde niemals so heißen wollen :D Aber ihr Name, der so nach kleinem, unschuldigem Mädchen klingt bildet einen tolle Kontrast zu Rosa's tatsächlichen Charakterzügen: Sie ist zickig, unverschämt und ziemlich abgebrüht. Sie stehlt einfach so Dinge, die sie in die Finger bekommt, nur um sie dann irgendwo liegen zu lassen, weil sie ihr nichts bedeuten. Sie klaut einfach nur um eben was zu klauen. Generell bedeuten ihr materielle Dinge nichts, das merkt man gleich. Sie handelt ziemlich impulsiv und nach ihrem Instinkt, aber mal ehrlich: Was anderes bleibt ihr gar nichts übrig. Jeder in dem Buch lügt oder verschweigt etwas, handelt immer oder meistens zu seinen eigenen Vorteilen und wenn man sich nur einmal umdreht muss man schon Angst haben, dass gleich fünf Leute, die eigentlich mal deine besten Kumpels waren, mit einem Messer hinter dir stehen und drauf und dran sind es dir in den Rücken zu rammen. Sehr vertrauenerweckend. Sie unterschätzt zwar oft die Abgebrühtheit mancher Arschlöcher in dem Buch, aber dennoch bleibt sie die ganze Zeit über immer misstrauisch und gibt wenig von sich Preis. Nur Alessandro scheint schnell ihr Vertrauen zu gewinnen. Die Geschichte zwischen den beiden entwickelt sich langsam und fast unbemerkt, es ist fast ein bisschen so, als wäre sie plötzlich da. Für den Leser jetzt natürlich nicht, dem ist das ja von Anfang an klar. Das hat mir gut gefallen, auch dass sie jetzt nicht im direktem Fokus stand und man nicht mit tonnenweise Kitsch überhäuft wurde. Ich mag ja eigentlich Kitsch, aber es ist erfrischend auch mal was Anderes zu lesen. Dennoch kommen Gefühle rüber und auch an, obwohl es auch noch aus der dritten Person geschrieben ist. Ich mag sowas ja eigentlich nicht so leiden, aber die unermessliche Spannung, die sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht, macht das doppelt und dreifach wieder wett. Auch der Schreibstil gefiel mir, gut verständlich, mit einem gewissen Grad an Emotionalität, der auch zu ließ, dass man sich gut in Rosa hinein versetzen konnte. Der Plot ist mir jetzt ein wenig zu wirr - Dieser ganze Mafioso-Scheiß! Die laufen da alle durch die Welt, hinterlassen überall wo sie hingehen eine blutrote Spur von Leichnamen und stammeln als Entschuldigung irgendwas von Familien Ehre. Ha Ha Ha - Sehr witzig. Ich finde: NICHTS rechtfertigt einen Mord. Unter keinen Umständen hat niemand das Recht das Leben eines anderen auszulöschen und darüber zu entscheiden. Bis jetzt scheinen mir die Auslöser für das Blutbad die üblichen Verdächtigen zu sein: Machthunger und Rachlust. Es stirbt eine gigantische Menge Menschen. Ich hab irgendwann aufgehört mitzuzählen und man verliert schneller als man denkt den Überblick darüber. Und ehe man sich versieht ist das Buch zu Ende und plötzlich ist irgendwie so gut wie jeder Protagonist, den man seit Beginn des Buches kennen gelernt hat, tot. Und Tschüss - Dich brauchen wir nicht mehr! Nehmen wir einfach mal eine hübsche Waffe mit Schalldämpfer vom russischen Geheimdienst und die Sache ist gegessen. Herrgott! So schnell wie da die Kugeln hin und her sausen kann man gar nicht gucken. Und man kann sich sicher sein: Wo auch immer Rosa und Alessandro hingehen und auftauchen werden sie angegriffen. Sei es von Polizisten, Raubkatzen oder Schlangen.
Denn es gibt ja noch die Gestaltwandler-Sache! Habe ich jetzt zu viel verraten? Ich hoffe doch nicht. Denn eigentlich ist das schon sehr früh klar. Das hat Kai Meyer sehr, sehr authentisch dargestellt. Obwohl ich es nicht mag, ist es nahe liegend, dass die Mitglieder der Clans sobald sie sich in ein Tier verwandeln die Kontrolle verlieren oder eher ihr Verstand abschaltet. Sie sind dann wirklich ein Tier, dass nur nach seinem Instinkt handelt, dem ureigendsten: Dem Lebenserhaltungstrieb. Das ist dann alles was nur noch zählt und die Fellfetzen fliegen.
Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf den zweiten Teil, denn einige Geheimnisse bleiben immer noch offen. Vor allem stellt sich die Frage: Was passiert als nächstes? Denn nach dem Ausgang dieses Buch stecken Alessandro und Rosa in noch größerer Gefahr als je zuvor, auch wenn diese wohl eher in der Defensive und im Verborgenen lauert. Allerdings ist sie so auch am Schwersten zu erkennen.


Gefällt mir ganz gut, allerdings ist das doch kein Photo, oder? Das sieht gemalt aus.


Hochgradig spannend! Ich konnte es kaum aus der Hand legen und saß andauernd mit entsetztem Gesicht vor dem Buch. Da geht's auf jeden Fall hoch her!





Es ist ein wirklich, wirklich gutes Buch. Eine faszinierende und kreative Story, ich kann es wirklich nur empfehlen. Warum es dann nur vier sind? Ach Gott, fragt mich was leichteres ;) Ich vergebe die nach Bauchgefühl, und neben "Ich will Schokomuffins!" hat es auch nach Vier Federviechern verlangt. Nun denn - Dann sei es so!


Alles, alles Liebe an die große, weite Welt da draußen und ein zauberhaftes Wochenende *-*
Natalie

03 Oktober 2013

Best Blog - Was, wer - Ich?!

Keine Kommentare:
Nein, selbstverständlich nicht. Ich würde niemals behaupten, mein Blog wäre der Beste, da er Erstens: Es nicht ist, Zweitens: Es Millionen von Blogs gibt, die ich nicht einmal kenne und Drittens: Ich den Besten schon kenne^^ Das heißt, der Platz ist vergeben, Ätsch!
Ich habe nämlich von der lieben Katie den BEST BLOG Award verliehen bekommen. Ist ja eigentlich auch eher so ein bisschen was wie ein Tag. Ich finde es immer lustig und dachte mir, mache ich mal wieder mit (: Immer nur Rezensionen lesen ist für euch doch auch ein bisschen langweilig, hm? Oder nicht? ;D



Nun denn - Die allseits gern gebrochenen Regeln:

  • Schreibe einen Post zu diesem Award, füge das Bild ein und danke mit einem Link demjenigen, der dir den Award verliehen hat!
  • Beantworte die 10 Fragen
  • Tagge 10 weitere Blogger, die unter 200 Leser haben.
  • Sage den Bloggern Bescheid, dass sie den Award bekommen haben.


Und jetzt - Meine Antworten:

Dein Lieblingsbuch?
"Die Bücherdiebin" von Markus Zusak

Kannst Du kochen?
Nach meinen eigenen Einschätzungen Ja. Aber dennoch backe ich lieber.

Was machst Du überhaupt nicht gerne?
Eine Menge Dinge: In die Schule gehen, Entscheidungen treffen, Zeitung austragen, Handball spielen, ...

Welche Genre liest Du am Liebsten?
Romantik, Historie, Fantasy und Dystopie

Dein letzter Kinofilm?
Wenn Inge tanzt!

Was liest Du gerade, wenn Du etwas liest?
Hä?!

Bist Du unternehmungslustig oder eher Couchpotatoe?
Das kommt doch wohl ganz auf die Stimmung an. Ich liebe Bewegung, Sport und lustige Unternehmungen. Aber es gibt auch Tage, da liege ich stundenlang nur im Bett und starre die Wand an. Ehrlich wahr!

Welche Jahreszeit magst Du am Liebsten und warum?
WINTER! *-* Ich LIEBE den Winter! Wenn es so wunderbar kalt ist und alles ist weiß und glitzert und vor den Mündern kleben Atemwölkchen, dann erscheint mir plötzlich alles viel ruhiger, leiser und langsamer. Als würde die Welt schlafen. Es ist, als könnte ich freier atmen, ich kann mich viel leichter entspannen. Zudem sind die Tage kürzer, und ich LIEBE die Nacht und wenn es Dunkel ist! Und der Schnee! Ich kenne absolut nichts schöneres als Schnee. Ihr? 
Toll sind doch diese wirklich abartig kalten Tage, mit richtig ultra knallblauem Himmel und der Sonne, die vom Himmel brennt. Und schön sind auch die Schals und Mützen und Handschuhe und Kuschelsocken in die man sich einmummelt. Heiße Schokolade und ein schönes Buch. Der Winter ist so toll!

Wie alt bist Du?
Ich bin Fünfzehn. Und DU? :D

In welcher Buchgeschichte wärst Du gerne dabei gewesen?
Ganz klar in "Der Joker" von Markus Zusak!


Zuletzt - Meine Fragen:

01. Mit welchem Charakter aus einem Buch würdest du dich am ehesten identifizieren?
02. Was magst du überhaupt nicht, Im Bezug auf Essen?
03. Hast du Haustiere, wenn Ja wie viele und welche?
04. Was ist dir das Wichtigste auf der Welt?
05. Hast du eine Lieblingsbuchhandlung und wenn ja, welche?
06. Bist du abergläubisch?
07. Welcher ist dein momentaner Lieblingssong?
08. Was hältst du von öffentlichen Bibliotheken?


Ich reiche den Award weiter an:

Sandra von Sognatrice
Page und Turner von Die Buchpiraten
Chioo von Chocolate, Books 'n Coffe
Meggie und Ivy von Licenta Poetica
Franzi von Franzi's Welt
Eli von Lesbar
Maryonoke von Maryonoke
Lena, Antonia und Rebekka von Blubberbuchblog
Nicole von Books-Cooking-and-more
Claudia von Büchersüchtige

Ich hoffe keiner von euch stört euch daran!

Herzallerliebste Grüße,
Natalie (:

02 Oktober 2013

Neuzugänge vom 02. Oktober 2013

Keine Kommentare:
Huhu! (:
Heute durfte ich mich wieder überirdisch freuen - Denn ich habe neuen Lesestoff!
Die Mittagspause meines heutigen zehn Stunden Tages (-.-) habe ich in der Stadtbibliothek verbracht, die nur etwa fünf Minuten von meiner Schule entfernt liegt. Hat diese grauenhafte Einrichtung doch was Gutes!
Jedenfalls habe ich mir vier Bücher ausgeliehen, die ich wahrscheinlich jetzt über das Wochenende lesen werde. Allerdings hatte ich eigentlich vorgehabt mich etwas zu bremsen, damit ich was für die Fahrt in den Westerwald nächste Woche habe. Drei Tage werde ich dort sein und die überlebe ich niemals ohne ein gutes Buch! Oder zwei gute Bücher! Oder drei!
Natürlich sind Bücher im Eigenbesitz, viel, viel schöner, aber besser als gar nichts, oder? ;)
Ausgeliehen habe ich:



Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa, als wäre sie in einen alten Film geraten - der Chauffeur, der ihre zufällige Reisebekanntschaft Alessandro am Flughafen erwartet; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in Alessandro ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist ...




Kämpfe zwischen Mafiaclans. Menschen, die sich in Tiere verwandeln. Die verbotene Liebe zu Alessandro ... 
Rosa braucht dringend eine Pause von Sizilien. Also zurück in ihr altes Leben, nach New York. Das war allerdings schon früher alles andere als unkompliziert, und jetzt hat sie es auch noch mit den mächtigen New Yorker Stellvertretern der Clans zu tun. Dann stößt Rosa auf beunruhigende Details über ihre Vergangenheit. Und über ihren toten Vater. Aber warum, zur Hölle, spielt dabei immer wieder Alessandro eine Rolle? In Rosa keimt ein schrecklicher Verdacht ...





Rosa und Alessandro wollen ihre Gefühle füreinander nicht länger verbergen. Doch ihre Liebe bringt die Clans der Gestaltwandler gegen sie auf. Nach einer wilden Jagd durch die Weiten Siziliens erkennt Rosa, wer wirklich hinter dem Komplott gegen sie steckt: Der Hungrige Mann, der Herrscher aller Dynastien, ist zurückgekehrt - und die Welt der Arkadier wird niemals mehr sein wie zuvor.




Meine Principessa hat mich auf die Reihe aufmerksam gemacht und als ich gleich ALLE Teile in der Bibliothek entdeckt habe, musste ich sie gleich mal mitnehmen. Mal sehen, ob sie wirklich so gut sind ;)

Und dann noch den Auftakt einer Reihe:



Wenn Liebe zur Legende wird.

Los Angeles im Jahr 2130: Der ehemalige Westen der USA ist mittlerweile Die Republik, die sich im ständigen Krieg mit ihren Nachbarn befindet. Als Kind wohlhabender Eltern ist die fünfzehnjährige June hochbegabt und die viel versprechendste Soldatin der Republik. Day stammt aus den Slums und ist mit fünfzehn Jahren der meistgesuchte Kriminelle des Landes. Der erbitterte Wunsch nach Rache am Tod ihres Bruders führt June auf Days Spur. Day erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt die Welt durch seine Augen zu sehen ...



Ich werde mit Arkadien beginnen - Und bis jetzt ist echt toll (:

Liebe Grüße!
Natalie