04 September 2013

Rezension zu "Silhouette - Gefährlicher Ehrgeiz" von Thalia Kalkipsakis



Titel: Silhouette - Gefährlicher Ehrgeiz [Originialtitel: Silhouette - Ambition is everything]
Autor: Thalia Kalkipsakis
Preis: 12,95€ [D]; 13,40€ [A]
Seitenanzahl: 251
Meine Wertung: 4 Vögelchen
Verlag: Thienemann Verlag
ISBN: 978-3-522-50378-5
Will ich kaufen!


Scarlett ist der Star in ihrer Tanzakademie: Sie ist beliebt, zählt zu den besten Tänzern und weiß genau, was sie will. Ihr großer Traum ist es, nach der Abschlussaufführung ein Engagement als Solotänzerin am Nationalballett zu bekommen. Doch dann ergattert sie in einem Casting die Hauptrolle für ein Musikvideo und lernt den charismatischen Sänger Moss kennen. Und plötzlich ist Scarlett hin und her gerissen zwischen dem verlockenden Glamour-Leben mit ausschweifenden Partys und der hart umkämpften Tanzwelt. Wie weit kann sie gehen, ohne ihre Träume zu verlieren?

Doch wenn du hoch hinaus willst, kannst du manchmal ganz tief fallen



Ich liebe es! Ich bin wirklich begeistert! Ich vermute, dass hängt auch damit zusammen, dass es ein Buch über Tanzen ist und ich selbst Tanzen liebe, aber was soll's ;)
Ich mag es, dass es in der Ich-Perspektive geschrieben ist, ich finde, dass macht ein Buch immer gleich viel emotionaler und persönlicher, das gefällt mir. Es ist eher Real-Life, die Story etwas, was theoretisch jedem passieren könnte. Das Buch ist dadurch, durch den Schreibstil und auch durch die Hauptprotagonistin sehr authentisch.
Es ist einerseits eine sehr traurige Geschichte, andererseits beeindruckt die Leidenschaft der Tänzerinnen und Tänzer einfach dermaßen, dass einem die Luft wegbleibt.  Scarlett ist eigentlich nur ein typisches junges Mädchen, im Grunde ist sie wie jede andere, hat die gleichen Probleme, beispielsweise mit der Familie, den Freunden, der Schule, ihrer Identität. An ihrer Schule ist sie mit die Beste, alle schauen zu ihr auf, messen sich an ihr und dadurch lastet ein ungeheurer Druck auf ihr. Aber es scheint, als würde sie diesen fast gar nicht bemerken. Ich glaube das liegt an ihrem... wie soll ich sagen? Unschuldigem Gemüt. Obwohl sie schon sehr zickig und stur sein kann, nicht immer die Netteste ist zum Beispiel zu ihrer Mutter, sie ist temperamentvoll und irgendwie ein wenig vorlaut, aber auch mutig, risikofreudig, lebensfroh und warmherzig. Aber sie weiß was richtig ist, sie gönnt anderen ihren Erfolg und ist nicht missgünstig, wenn andere besser sind als sie. Einfach weil sie dann weiß, dass diese es verdient haben. Scarlett ist sehr facettenreich und ich glaube, das verleiht ihr auch diese Authentizität. Scarlett ist eine tolle Persönlichkeit. Ich hätte oft anders gehandelt, aber ich mag sie dennoch sehr und bewundere ihren Ehrgeiz für das Tanzen. Man spürt beim Lesen regelrecht ihre Liebe und Leidenschaft für diesen Sport und wenn sie tanzt, ist es, als würde man selbst die Schritte ausführen. Nicht jede von Scarletts Reaktionen waren für mich absolut nachvollziehbar (Das am Ende mit den Haaren hätte ich um nichts auf der Welt gemacht) Aber ich glaube Scarlett hat dafür einfach ein genug ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Ein gutes Stichwort! Ja, Scarlett ist sehr selbstbewusst, aber sie wirkt irgendwie trotzdem nicht eingebildet. Fragt mich nicht wieso, Manche Stellen klingen wirklich so als wäre sie das, aber dennoch wirkt sie irgendwie bodenständig.
Die Nebencharaktere bleiben gegenüber Scarlett jedoch etwas blass. Man erfährt kaum etwas über ihre Freunde, obwohl die Ja auch eine große Rolle spielen. Etwas mehr erfährt man da über Celeste, also Scarletts Mutter und Moss Young, diesem vollidiotischen Sänger. Der hat sie doch echt nicht mehr alle. Ich hab das Gefühl, der war dauer-high und wenn er das mal nicht war, betrunken.
Die Spannung kommt auch nicht zu kurz, man ist durchgehend neugierig was wohl passiert, ob Scarlett erwischt wird, die Sache mit ihrem Vater und Natascha. Also langweilig wird es nie.
Vielleicht ist das Buch nicht all zu humorvoll, aber zu viel hätte auch nicht gepasst.
Also mir hat es gut gefallen, auch wenn ich denke ich bin etwas zu sehr auf das Tanzen fokussiert, aber okay :D


Das Cover ist einfach und schlicht, die Silhouette passt erstmal natürlich hervorragend zum Titel und zweitens auch noch wunderbar zum Buch. Das Buch selbst ist etwas dunkler als auf dem Bild, das rot und das schwarz wirken etwas bedrohlich, aber auch das passt. Gefallen tut es mir gut, auch weil einfach eine Tänzerin drauf ist ;D


Das Originalcover ist FAST identisch:


Aber auch nur fast ;))


Ein authentisches Buch, schöner, flüssiger Schreibstil, tolle Protagonisten (Auch wenn die Nebencharaktere etwas zu kurz kommen...), kreative Story.

Ein tolles Buch über Ballett, das Erwachsen werden, Freunde, Familie und Verrat, Lügen und das echte harte Leben. Ich empfehle es mit Freuden weiter!

Zum anderen hat es mich auch emotional berührt und ich habe echt mitgefühlt und -gefiebert!



Das gibt (Abzug wegen der Nebencharaktere, es tut mir so leid, aber ich kann das nicht einfach ignorieren!)



An dieser Stelle Danke ich allerherzlichst BLOGG DEIN BUCH und dem THIENEMANN VERLAG! (Oder meinetwegen auch Planet Girl - Ist doch das selbe...)
Vielen, vielen, vielen Dank (:

Herzallerliebste Grüße!
Eure Natalie ♥





Kommentare:

  1. Das Buch klingt echt gut, ich mache auch öfters bei "Blogg dein Buch" mit :)

    Wenn du neues Lesefutter brauchts, ich hab gerade ein Gewinnspiel auf meinem Blog :)
    http://abookshelffullofsunshine.blogspot.de/2013/09/gewinnspiel-erstes-eigenes-gewinnspiel.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool! Ich schau gleich mal vorbei ;))
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Hi Natalie,

    ich hab das Buch auch gelesen und mir hat es leider nicht so gut wie dir gefallen. Ich fand Scarlett sehr unbedacht und impulsiv und sehr unverschämt, wie sie mit ihrer Mutter oder dem Rektor der Schule umgegangen ist. Im Allgemeinen war sie schon in Ordnung, aber an manchen Stellen fand ich sie relativ anstrengend.
    Von der Geschichte hatte ich leider mehr erwartet, deshalb hat sie nicht so gut abgeschnitten wie bei dir.. :)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey (:

      Ich verstehe deine Meinung sehr gut, Scarlett ist wirklich sehr unbedacht.
      Hmm... Inwiefern denn mehr?

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  3. Hallo!

    Schöne Rezension. Das Buch habe ich letztens auch gelesen und rezensiert, aber mir hat es leider überhaupt nicht gefallen :(


    Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust :)
    Good books never end.

    Alles Liebe,
    Jule ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke (: Dann muss ich gleich mal schauen!

      Mach ich ;)

      Alles Liebe, too

      Löschen

Huhu lieber Blogbesucher und potenzieller Kommentarschreiber (:
Ich bitte dich - sei schonungslos ehrlich!
Ich freue mich über Feedback aller Art, also nur her damit ;)

Ich wünsche dir noch einen zauberhaften Tag, eine traumhafte Woche und mögen alle deine Wünsche in Erfüllung gehen!
Natalie ♥