05 August 2013

Rezension zu "Silber - Das erste Buch der Träume" von Kerstin Gier



Titel: Silber - Das erste Buch der Träume
Autor: Kerstin Gier
Preis: 18,99€ [D]
Seitenanzahl: 416
Meine Wertung: 4 einhalb Federviecher
Verlag: Fischer FJB
ISBN: 978-3-841-42105-0
Will ich kaufen!


Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wild gewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. 
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …









Habe ich schon mal erwähnt, dass ich die Bücher von Kerstin Gier abgöttisch liebe? Nein? Dann sage ich es jetzt! Ich habe noch nicht viele Bücher von ihr gelesen, aber alle, die ich bisher gelesen habe (Genau sinds fünf) waren voller Humor, Geist und Ideenreichtum. Hallo?! Wo hat die ihre Kreativität her?! Ich will die auch!
Auch bei "Silber" wurde ich nicht enttäuscht. Ich hatte mir etwas komplett anderes vorgestellt, als es schließlich der Fall war - von der Story her meine ich. Aber diese ist wirklich eine spannende und außergewöhnliche Idee, die ich sehr interessant finde und die mir wirklich richtig gut gefällt. Ich liebe die Vorstellung, dass in unseren Träumen noch viel mehr steckt als unser Unterbewusstsein und unser Charakter. Ich wünschte ich hätte auch so eine Tür, die die Charaktere im Buch, durch die ich in den Korridor gelangen kann und plötzlich von den Traumtüren aller Menschen umgeben bin. Da gerät man schon gerne ins träumen... Verdammt nochmal, das ist doch echt fies! Nati will auch.
Der Schreibstil von Kerstin Gier ist wie immer flüssig und gut zu lesen, und das Besondere an ihrem Schreibstil ist eben nicht, dass sie krasse Umschreibungen an den Tag legt oder die Situationen und Dinge besonders beschreibt, Nein, an ihrem Schreibstil ist das Besondere, dass es unglaublich Spaß macht ihre Bücher zu lesen. Man muss einfach immer wieder lächeln und grinsen und lachen und kichern. Man wird mitgerissen, ist immer wieder gespannt was gleich passiert, es sind Emotionen drin, und man kommt sich vor, als stünde man neben den Protagonisten. Echt toll...
Der Hauptcharakter, Liv, ist einem direkt sympathisch, sie ist witzig und erfrischend und ich als junges Mädel konnte mich gut mit dem jungen Mädel identifizieren :D Aber ich denke dennoch, dass auch älteren das Buch sehr gefallen könnte!
Henry ist echt niedlich, obwohl es mich manchmal aufgeregt hat, dass er immer andauernd verschwunden ist. Dennoch wirkt er etwas blass, weil man als Leser genau wie Liv sehr wenig über ihn erfährt, was ich persönlich wirklich schade fand. Ich hoffe doch, im zweiten Teil werden einige Geheimnisse gelüftet. Denn alles, was man über Henry erfahren hat, waren nur Andeutungen. Hmpf. Blöd :D
Grayson wird da schon viel näher beschrieben, und als Liv's neuer "Bruder" ist es natürlich klar, dass man mehr über ihn weiß. Die ganze Clique von beliebten Jungs mit Arthur und Jasper und wie sie alle heißen, kam jetzt Gott sei Dank nicht so arrogant rüber, wie ich es befürchtet hatte. Nur ein klein wenig und ganz manchmal^^
Dann ist da noch die Familie von Liv: Ihre (Meiner Meinung nach echt) unmögliche Mutter, ihre wirklich süße Schwester, die ich sofort ins Herz geschlossen hatte, das Kindermädchen, dass echt viel mehr Mutter ist für das Geschwisterpärchen und der Hund, Butter^^ Süß, sage ich nur!
Zudem war das Buch auch nicht vorhersehbar (Danke, Danke, Danke Kerstin Gier!), denn solche Bücher kann ich absolut nicht leiden und finde sie unglaublich langweilig. Gegen Ende war ich wirklich überrascht und ganz am Ende, wo irgendwie alles Friede-Freude-Schokokuchen scheint und man sich denkt: "Hä? War das jetzt das Ende? Klingt wie ein Ende, aber ich dachte das sollen mehrere Bücher werden?", macht der letzte Satz einen nochmal richtig neugierig, wie es weitergeht. Fies^^








Das Cover finde ich wirklich, wirklich schön, und man erkennt total, dass es von der selben Zeichnerin ist wie Rubinrot, was ich jetzt aber auch nicht schlimm finde.
Ich liebe sowieso alles, was mit Zeichnungen und Kunst zu tun hat, irgendwie :D
Der schwarze Umschlag macht das ganze irgendwie geheimnisvoller und ich brauche denke ich mal nicht zu erwähnen, das wirklich jedes Detail auf dem Cover zum Inhalt des Buches passt. Auch finde ich die Gestaltung des Buches, ohne den Umschlag sehr schön:


Hübsch, oder?


 Eine ganz tolle Story, liebenswerte Charaktere, spannend, witzig, nur Henry war mir einfach zu wenig beschrieben *schmoll* Auf jeden Fall empfehlenswert!



Ich bin sicher, die nächsten Bände werden sogar noch besser - wollen wir Wetten?
Ich kenne so viele Bücher, da ist der erste Teil der Beste und den Folgenden fehlt irgendwie was. 
Aber Kerstin Gier steigert sich immer. Hm, komisch :D

Und an dieser Stelle bedanke ich mich herzlichst bei meiner liebsten Principessa, dass sie es mir geliehen hat, das Buch :*

Alles, alles Liebe und einen schönen Start in die Woche wünsche ich euch Hübschen,
Natalie ;))


P.S.: Noch zwei Tage geht meine Umfrage zum Thema Schicksal, ich bitte euch nochmal, nehmt doch teil (: Ja, ich nerve, oder? Sorry :D
Und was mich ebenfalls echt interessieren würde: Was haltet ihr eigentlich vom neuen Design und welches fandet ihr besser?
XOXO


Mehr Kerstin Gier? Rezension zu "Für jede Lösung ein Problem"

Kommentare:

  1. Voll das schöne Design... Ich liebe es <3 !
    Natürlich auch eine schöne Rezension, aber das Design...
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist besser, oder was? :D Freut mich das es dir gefällt :3
      Danke für dein Kommentar!
      Nati ;D

      Löschen
  2. Auf das Buch freue ich mich auch, steht schon bei mir im Regal :)

    Ich hab dir übrigens einen Award verliehen :)
    http://abookshelffullofsunshine.blogspot.de/2013/08/noch-ein-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das zu Recht ;))

      Noch einer - Heute ist wie Weihnachten :D
      Vielen, vielen, vielen, vielen lieben Dank!

      Löschen

Huhu lieber Blogbesucher und potenzieller Kommentarschreiber (:
Ich bitte dich - sei schonungslos ehrlich!
Ich freue mich über Feedback aller Art, also nur her damit ;)

Ich wünsche dir noch einen zauberhaften Tag, eine traumhafte Woche und mögen alle deine Wünsche in Erfüllung gehen!
Natalie ♥