17 April 2013

Rezension zu "Der Joker" von Markus Zusak


Deutscher Jugendliteraturpreis 2007


Titel: Der Joker
Autor: Markus Zusak
Preis: 8,95€ [D]; 9,20 [A]
Seitenanzahl: 448
Meine Wertung: 5 Federviecher
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-30539-3
Will ich kaufen!


Inhalt: "In Eds Briefkasten liegt – eine Spielkarte. Ein Karo-Ass. Darauf stehen drei Adressen. Die Neugier treibt ihn hin zu diesen Orten, doch was er dort sieht, bestürzt ihn zutiefst: drei unerträglich schwere Schicksale, Menschen, die sich nicht selbst aus ihrem Elend befreien können. Etwas in Ed schreit: »Du musst handeln! Tu endlich was!« Dreimal fasst er sich ein Herz, dreimal verändert er Leben. Da flattert ihm die nächste Karte ins Haus. Wieder und wieder ergreift Ed die Initiative – doch wer ihn auf diese eigenartige Mission geschickt hat, ist ihm völlig schleierhaft.

Eine Geschichte über Zivilcourage, ungeheuer spannend und mit viel Situationskomik erzählt"


Pressestimmen:

"Eine fesselnde Geschichte über Freundschaft, Zivilcourage und Mut, deren Sprache gleichermaßen Kinder und Erwachsene beeindruckt.“ (NRZ )

"Ein Buch über Freundschaft und den Mut, über den eigenen Schatten zu springen." (Tagesschau)

"Ein Buch, dessen raffiniert gestricktes Finale an das Spiel mit dem Leser etwa eines Italo Calvino erinnert." (Frankfurter Allgemeine Zeitung / Tilman Spreckelsen )


Buchrücken: "Kurz bevor ich in den Bankraub geraten bin, habe ich Bilanz über mein Leben gezogen. Ein Taxifahrer, der schwindelt, was sein Alter angeht. (Eigentlich muss man zwanzig sein, um Taxi fahren zu dürfen.)
Keine Ausbildung.
Keine Freundin.
Nur eine schäbige Hütte und ein sabbernder Hund namens Türsteher.

Ed Kennedys eintöniges, richtungsloses Dasein ändert sich schlagartig, als er eines Tages einen Banküberfall verhindert und ein Ass im Briefkasten findet - die erste von vier Spielkarten, die seinem Leben eine höchst denkwürdige Wendung geben."









WAHNSINN! Dieses Buch gehört DEFINITIV zu meinen Lieblingsbüchern! Nicht nur, dass es von meinem Lieblingsautor Markus Zusak ist, dessen Schreibstil einfach nur noch beängstigend gut ist. Seine Art zu beschreiben grenzt nicht nur an Genialität, sie IST genial! Den Hauptcharakter, Ed, kann ich sehr gut leiden, sein ruhiges Gemüt und seine ganze Art machen ihn auf Anhieb sympathisch. Natürlich hat er so seine Macken, klar, aber er ist zudem selbstlos, loyal, mitfühlend, liebevoll, charmant, humorvoll, intelligent. Sein Herz ist genau am richtigen Fleck und die Art, wie er Audrey liebt ist unglaublich. Die Story selbst ist kreativ, einfallsreich, mitreißend und absolut außergewöhnlich. Das Buch hat mich schlichtweg umgehauen!!!
Egal ob man nun Fan von Fantasybüchern, Romanen, Thrillern, Krimis oder was weiß ich ist, dieses Buch muss man gelesen haben!
Ich liebe zudem die Botschaft, die es meiner Meinung nach vermittelt:
Anderen zu helfen, macht süchtig und lohnt sich!

Wenn ich könnte, würde ich zehn, Nein, Zwanzig, NEIN TAUSEND Federviecher vergeben!
Da das aber nicht möglich ist, gibt es nur



Ich bin hin und weg!
Natalie

Kommentare:

  1. Ja, ich weiß... Ich muss das auch mal WIRKLICH lesen^^

    AntwortenLöschen
  2. Man das klingt ja mal nach einem tolles Buch. Jetzt will ich es auch lesen! XD Ich suche mal dann noch nach weiteren Rezensionen dazu. Aber das Ganze klingt bis jetzt doch schon einmal ganz vielversprechend.
    Ich sehe gerade, dass du Dance of Shadows liest. Es steht auf meiner Wunschliste, aber ich kam leider noch nicht dazu es zu kaufen. Auf diese Rezension freue ich mich schon besonders.
    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe es! Und die Rezension ist auch schon on^^

      Löschen

Huhu lieber Blogbesucher und potenzieller Kommentarschreiber (:
Ich bitte dich - sei schonungslos ehrlich!
Ich freue mich über Feedback aller Art, also nur her damit ;)

Ich wünsche dir noch einen zauberhaften Tag, eine traumhafte Woche und mögen alle deine Wünsche in Erfüllung gehen!
Natalie ♥