24 März 2013

Rezension zu "Für jede Lösung ein Problem" von Kerstin Gier



Titel: Für jede Lösung ein Problem
Autor: Kerstin Gier
Preis: 8,99€ [D]
Seitenanzahl: 304
Meine Wertung: 5 Federviecher
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3404156146
Will ich kaufen!


"Was wäre, wenn ihre Familie, Freunde und Bekannten wüssten, was sie wirklich über sie denken...

Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht dabei nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka - und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist nicht einfach, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält!"









In dem Buch geht es um die 30-Jährige Gerda Thaler, genannt Gerri, von Beruf Schriftstellerin und schon jahrelangem Single. Alle ihrer unmöglichen Familie und auch alle ihrer Freunde sind glücklich verheiratet und/oder haben zauberhafte Kinder.
Wäre das Leben zwischen all diesen glücklichen Paaren gerade noch erträglich, wird der Verlag, für den sie Groschenromane schreibt aufgekauft und die Reihen, an denen sie arbeitet eingestellt und Gerri steht plötzlich ohne Job da.
Gerri beschließt den Schlussstrich zu ziehen und schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt oder auch weniger kennt. Als dann jedoch einer ihrer Freunde heulend in dem Hotel, welches Gerri für ihren Plan ausgesucht hat, auftaucht und unter Whiskey stehend unwissend dafür sorgt, dass Gerri die Schlaftabletten und somit die Fahrkarte ins Jenseits abhanden kommen, muss sie zunächst zu ihrer besten Freundin flüchten.Gerri muss sich von nun an mit all den Mitmenschen, denen sie ihre letzte Worte geschickt hat, auseinander setzen und merkt schon bald, wem sie wirklich etwas bedeutet und wem nicht. Zwischen Kochabenden, Zahnarztbesuchen, Silberhochzeiten und sonntäglichen Mittagessen stellt Gerri schließlich fest, dass das Leben doch unheimlich viel lebenswertes zu bieten hat und der Glaube an das Glück mehr bedeutet, als man ahnt.








Dieses Buch gehört definitiv und unangefochten zu meinen Lieblingsbüchern! Es besitzt Geist, Witz, Spannung, mit tollen Darstellern, einer schönen Story und lässt niemals Langeweile aufkommen! Das besondere ist der außergewöhnliche Schreibstil der Autorin, Kersti Gier, dessen Humor auf jeder Seite immer wieder ein Schmunzeln, Kichern und regelrechte Lachanfälle auslöst. Mit einem leichten Hauch Ironie und einem Schuss Sarkasmus wird die Geschichte einer Frau erzählt, die mal wieder zeigt, was für ein Geschenk das Leben ist und dass man nie die Hoffnung aufgeben sollte und das man vor allem immer auf eine Überraschung des Schicksals vorbereitet sein sollte. Der Plot ist übersichtlich gestaltet, spannend und ohne langweilige Phrasen, alle Protagonisten waren mir auf anhieb sympathisch (ausgenommen den "Bösen" natürlich :D) und sind klar gezeichnet.
Ich liebe das Buch, man kann es immer wieder lesen, ohne dass es langweilig wird und für mich gibt es hier nicht den geringsten Kritikpunkt!




Ein paar meiner Lieblingsstellen:

>>
Ich kämpfte ernsthaft gegen den Drang, über den Schreibtisch zu langen, den Mann beim Kragen zu packen und zu schütteln. "Hömma, du, Grünauge, ich materialisiere dich gleich auch in der Zwischenwelt, wenn du nicht mit deinem dämlichen Gequatsche aufhörst!" Aber dafür hätte ich das schützende Regal in meinem Rücken verlassen müssen und wäre vermutlich bäuchlings auf den Schreibtisch gekippt. << S.61

>> "Ach was", sagte ich. "Ihr werdet wunderbare Eltern sein.""Nein", sagte Charly. "Gestern Abend habe ich wieder geraucht. Zwar nur eine halbe Zigarette, aber es war stärker als ich."
"Nur eine halbe ist nicht so schlimm", sagte ich.
"Du weißt doch, was immer mit meinen Zimmerpflanzen passiert", sagte Charly. "Was, wenn es dem Baby auch so geht?"
"Da würde ich mir keine Sorgen machen", sagte ich. "Der Mensch wächst an seinen Aufgaben."
"Ich werde es im Supermarkt stehen lassen", sagte Charly.
"Wir werden ihm ein Glöckchen umbinden", sagte ich. << S.95

 
>> Ole nickte. "Ja, wie ein schäbiger, zweitklassiger Privatdetektiv habe ich meine Frau beschattet. In der Unterwäscheabteilung von Kaufhof musste ich mich hinter Ständern von BHs ducken. Die anderen Kunden dachten, ich sei ein Perverser."
"Vermutlich", sagte ich. "Ich meine, ach was." << S.109


>>
"Doch, doch", sagte Charly unbeirrbar. "Ihr unterschätzt das Unterbewusstsein, Leute! Das ist immer stärker als wir. Und Gerris Unterbewusstsein wollte leben! Es wollte Zoff! Es wollte Action. Es hatte diese ganze höfliche, verlogene Scheiße satt."
"Toll", sagte ich. "Und jetzt muss ich das alles ausbaden. Ich hasse mein Unterbewusstsein
." << S.167

Ich könnte jetzt noch ewig so weitermachen, aber dan säßen wir morgen noch hier ;)

Liebe Grüße, Eure Nati

Kommentare:

  1. Hey! Tolle Rezension und wirklich schöner Blog! :)
    Ich mag das Buch auch sehr gerne und finde es toll, dass du das genau so siehst! :D
    Welche weiteren Bücher von Kerstin Gier hast du gelesen? :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bookandlifestyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein neues Gesicht, cool! :D Dieser Blog ist nämlich eigentlich eher sowas wie inaktiv, ich hab einen neuen^^
      Für jede Lösung ein Problem war das erste Buch, was ich von ihr kannte und vielleicht ist es deswegen irgendwie noch immer mein Liebling, obwohl ich mittlerweile noch ganz b´viele andere von ihr kenne, die natürlich allesamt einfach nur klasse sind! Es ist ihr Schreibstil - Man muss ihn einfach lieben, weil es so Spaß macht, etwas von ihr zu lesen. Und irgendwie schafft sie es immer wieder, einen doch noch zu überraschen. Ich kenne noch die Edelsteintrilogie und Silber, die Mütter Mafia, Lügen die von Herzen kommen und in Wahrheit wird viel mehr gelogen. Ich hoffe, ich werde irgendwann mal alle ihre Bücher kennen!
      Und welche kennst du noch so?

      Alles, alles Liebe!
      Natalie

      Löschen

Huhu lieber Blogbesucher und potenzieller Kommentarschreiber (:
Ich bitte dich - sei schonungslos ehrlich!
Ich freue mich über Feedback aller Art, also nur her damit ;)

Ich wünsche dir noch einen zauberhaften Tag, eine traumhafte Woche und mögen alle deine Wünsche in Erfüllung gehen!
Natalie ♥